News:



"Austrian Designstand" Angebot für Fachmessen in Poznan

Besonders auf großen Messen ist ein attraktiver Messestand in guter Lage im thematisch richtigen Sektor ein wesentlicher Faktor für den Messeerfolg. Das muss nicht mit hohen Kosten und großem Organisationsaufwand verbunden sein:

Der neue, speziell für österreichische Aussteller entworfene Austrian Designstand ist ein attraktives all-inclusive-Angebot zum Fixpreis; Der elegant gestaltete Stand bietet viel Raum ohne störende Steher/Profile für die optimale Präsentation des Unternehmens, bzw. der (auch größeren) Exponate. Die Ausstattung ist komplett, der Organisationsaufwand minimal und das Preis-Leistungsverhältnis optimal. Eine gute Platzierung kann bei zeitgerechter Anmeldung gewährleistet werden.

 

Den Austrian Designstand gibt es für die wichtigsten Fachmessen in Poznan, aktuell für die Holzfachmesse DREMA und die Möbelzuliefermesse FURNICA vom 11. - 14.9.2018, die Lebensmitteltechnologiemesse POLAGRA-TECH vom 1. - 4.10.2018 und die Verpackungsfachmesse TAROPAK vom 1. - 4.10.2018. Auch für die Baumesse BUDMA und die Fensterfachmesse  WINDORTECH vom 12. - 15.2.2018 wird es das Austrian Designstand Angebot geben.


Positive Aussichten für Bulgariens Wirtschaft 2017-2018

Bulgariens wirtschaftliche Perspektiven für 2017 und 2018 bleiben positiv, wie der Anstieg des realen Bruttoinlandsprodukts (BIP) um 3,4% im 1. Quartal 2017 anzeigt. Und die Chancen stehen gut auf eine weiteres Wachstum des BIP über 3%. Eine positive Wirkung dürfte die nun einkehrende politische Stabilität der im Mai gebildeten dritten Regierung von Bojko Borissow haben, die voraussichtlich einen Bestand bis (zumindest) nach Ablauf der bulgarischen EU-Ratspräsidentschaft im 1. Halbjahr 2018 haben sollte. Die Inlandsnachfrage ist vorerst die treibende Kraft des Wirtschaftswachstums: Der private Verbrauch entwickelt sich ordentlich angesichts steigender Beschäftigung und wachsender Reallöhne. Die Investitionen, darunter auch die privaten, werden voraussichtlich von der politischen Stabilisierung profitieren. Unterstützend dürfte eine verstärkte Nützung von EU-Mitteln der Förderperiode 2014 bis 2020 wirken. 

Erfolgreicher Österreich-Auftritt an der Project Qatar 2018

Katar zählt zu den größten Baustellen im arabischen Raum mit einem aktuellen Bauvolumen von über 100 Milliarden US-Dollar. Aufgrund des Boykotts Katars durch Saudi Arabien und die VAE ist das reiche Emirat gezwungen, auch im Bauwesen Projektpartner, Lieferanten & Lieferwege neu zu organisieren. Grund genug für eine österreichische Präsenz auf der einzigen Baumesse des Landes, der Project Qatar vom 7. - 10. Mai 2018. In Kooperation mit dem AußenwirtschaftsCenter Doha (WKO) wurde ein Kleingruppenstand mit Katalogausstellung organisiert, auf dem insgesamt 7 österreichische Firmen vertreten waren. Nach einem ruhigen Start ergaben sich im Laufe der Messe zahlreiche interessante Kontakte. Der Markt bietet definitiv Potenzial für diverse Bauprodukte und -leistungen. Der persönliche Kontakt ist ein wesentlicher Faktor für einen erfolgreichen Markteinstieg. 

 


Aussteller zufrieden mit der Save the Planet / EE&RES 2018 in Sofia

Vom 27. - 29. März 2018 fand bereits zum 10. Mal der Österreichstand an der Umwelttechnikmesse SAVE THE PLANET zusammen mit der EE&RE (Erneuerbare Energien) in Sofia statt - mit für die Aussteller erfreulichem Resultat. Die Kombination mit der WATER Sofia und der Maschinenbaumesse MACH-TECH erwies sich für alle Messen und Aussteller als positiv, da es doch einige Synergien gab. Ein gegenüber 2017 deutlich stärkerer Besuch brachte unseren Ausstellern auch ein Mehr an Kontakten. Für 2019 ist wieder ein Gruppenstand geplant.

 


"Goldgräberstimmung" an der Hospitality & Food Qatar 2017

Der erstmaliger Auftritt Österreichs mit einem Kleingruppenstand an der HQ - Hospitality & Food Qatar vom 7. - 9. November 2017 war ein Erfolg auf der ganzen Linie: Es bestätigte sich, dass die Nachfrage nach neuen Lieferanten und Produkten in dem reichen Emirat am persischen Golf aufgrund der Blockade durch Saudi-Arabien und die VAE massiv angestiegen ist. Das Interesse an den erstmals präsentierten österreichischen Lebensmittel- und Getränkespezialitäten war enorm. Aufgrund der Qualität der Besucher - vorwiegend aus dem Handel und der Gastronomiebranche - konnten unsere Aussteller bereits während der Messe konkrete Gespräche mit potenziellen Importeuren und Vertriebspartnern aufnehmen und damit das bestmögliche Resultat für einen Messeauftritt erzielen! Aufgrund des Erfolgs ist eine Wiederholung des Österreichstands an der nächsten HQ Hospitality and Food Qatar vom 6. - 8. November 2018 geplant.